Zum 30. Mal in Folge richtet die Interessengemeinschaft "Nordring" einen Fotowettbewerb ihrer Mitglieder aus. Ursprünglich zur Förderung der Schwarzweißfotografie 1971 gegründet, widmet sich der Nordring seit 1986 den jährlichen Fotowettbewerben. Von den Gründungsmitgliedern ist nur noch

der Foto-Klub Lauenburg/Elbe (FKLE) dabei, der in diesem Jahr auch den Wettbewerb mit dem Thema "Kreisrund" ausrichtet. Weiterhin nehmen der Fotokreis Pinneberg seit 1977, die Lichtbildfreunde Itzehoe seit 2004, seit 2012 die Fotofreunde Schwarzenbek und seit diesem Jahr der Fotoclub Wilster an der Wertung der fotografischen Leistungen der Vereine teil. Jeder Verein reicht 15 Aufnahmen ein. Dabei werden die Vereine als Gesamtheit aber auch das beste Einzelfoto bewertet und geehrt.

Matthias Ehlers, erster Vorsitzender des FKLE, berichtet: "Wir sind stolz darauf, dass wir drei hochklassige Juroren gewinnen konnten, die die Fotografien in den Kategorien Idee, Gestaltung und Technik mit jeweils maximal fünf Punkten bewerten. Somit kann jedes Foto 45 Punkte erreichen."

 

Lauchstangen geschnippelt - Astrid Sisewitsch

Die Juroren sind Melanie Derks, Monika Iburg und Wilhelm Körner. Melanie Derks ist Fotobegeisterten der Region als kompetente Dozentin und freie Fotografin mit einem zehnjährigen komplexen Erfahrungsschatz bekannt. Monika Iburg ist als Leiterin des Bezirks Nordmark des Deutschen Verbandes für Fotografie (DVF), dem ursprünglich alle Nordring-Vereine angehörten, eine erfahrene und sachverständige Fotografin. Als Dozent an der Hochschule für Bildende Künste im Bereich Fotografie, als Dokumentarfilmer sowie als Kenner der Geschichte der politischen Fotografie hat sich Wilhelm Körner einen weit über die Grenzen Schleswig-Holsteins bekannten Namen gemacht.

Für Außenstehende interessant ist sicherlich auch die Auswahl der teilnehmenden Werke. Während beispielsweise der FKLE grundsätzlich jedem Mitglied gestattet mit einem Foto seiner Wahl teilzunehmen, die weiteren Aufnahmen werden gemeinschaftlich ausgewählt, setzen die Fotofreunde Schwarzenbek eine Jury ein, die nach strengen Kriterien die besten Werke der eingereichten Fotos aussucht, um diese am Wettbewerb teilnehmen zu lassen.

Die Ergebnisse der Jurierung erfahren alle Autoren bei der Ausstellungseröffnung der 75 Aufnahmen zum Thema "Kreisrund" am Sonnabend, 14. November, ab 11 Uhr in der Jugendherberge "Zündholzfabrik" an der Elbstraße 2 in der Altstadt Lauenburgs. Ehrengäste und Gastredner werden ebenso wie alle Fotografen zu einem gemütlichen Beisammensein und Fachsimpelei zusammen kommen. Matthias Ehlers voller Vorfreude: "Natürlich freuen wie uns auf interessierte Gäste, die bei einem Glas Sekt oder Orangensaft sowie kleinen Knabbereien und bei musikalischer Untermalung des Duos Miriam (Gesang) und Axel (Gitarre) mit den Fotografen ins Gespräch kommen können oder sich einfach Anregungen holen und die Vielfalt der Kunstwerke genießen."